Wissenstransfer

Erfahrungstransfer und generationsübergreifender Dialog

Der Transfer von Erfahrungswissen zwischen den Generationen ist eine wichtige Aufgabe in Unternehmen. Zum einen, damit dieses personengebundene Wissen auch beim Ausscheiden älterer Experten aus dem Unternehmen nicht verloren geht, zum anderen, um die berufliche Entwicklung von Nachwuchskräften zu fördern. Im Modellprojekt GENIA wurden unterschiedliche Herangehensweisen für den Erfahrungstransfer zwischen betrieblichen Experten und Nachwuchskräften entwickelt und umgesetzt.

So wurde bei der B&B Maschinenbau GmbH Gotha explizit gemacht, wie erfahrene, kreative Konstrukteure eine neue konstruktive Aufgabe bewältigen. Mit Hilfe eines problemorientierten, narrativen Interviews, das umfangreich dokumentiert wurde, konnte gemeinsam mit erfahrenen Konstrukteuren eine Heuristik für den Konstruktionsprozess erarbeitet werden. Die Methode ist auch für die Erhebung des Erfahrungswissens anderer Experten geeignet.

 

Heuristik_Konstruktion__1_.pdf

Heuristik im Konstruktionsprozess

Praxishilfen zur Einführung von Wissensmanagement in kleinen und mittleren Unternehmen

Sie wollen das Wissensmanagement im Unternehmen oder einzelnen Teams verbessern und suchen nach Handlungsanleitungen? Wir haben für Sie unterschiedliche Methoden zusammengestellt, die Sie als Praxishilfen im Prozess der Einführung einsetzen können. In erster Linie haben wir uns dabei auf Wege konzentriert, die auch in kleinen und mittleren Unternehmen umsetzbar sind. In diesem Rahmen werden auch verschiedene Softwaretools zur Unterstützung von Wissensmanagementprozessen kurz vorgestellt. Wir richten uns an Verantwortliche, die sich einen ersten Überblick zum Thema Wissensmanagement verschaffen wollen und strukturierte Hilfen für ein erstes Wissensmanagement-Projekt suchen.


Zu den Seiten Wissenstransfer / Praxishilfen.